Der Rote Hang baut gerade seine mobile Website.
Bitte besuchen Sie uns so lange auf Ihrem PC oder MAC.

AKTUELLES

  • 18. März 2018 Frühlingserwachen Frühlingserwachen bei den Winzern vom Roten Hang
    Öffnungszeiten: ab 11.00 Uhr

    Verschiedene...
    18. März 2018 Frühlingserwachen Frühlingserwachen bei den Winzern vom Roten Hang
    Öffnungszeiten: ab 11.00 Uhr

    Verschiedene Winzer vom Roten Hang öffnen ihre Höfe für die Vorstellung des neuen Jahrgangs. Die erste Gelegenheit die Weine des neuen Jahrgangs  (zum Teil noch ungefüllt) zu probieren, kombiniert mit passenden Frühlingsgerichten.

    Kontakt: Wein vom Roten Hang e.V. www.roter-hang.de

    Teilnehmer:

    1. Weingut Heise am Kranzberg
    Karolingerstr. 15, 55283 Nierstein, Tel. 06133-5587

    2. Weingut & Gästehaus Julianenhof
    Uttrichstr. 9, 55283 Nierstein, Tel. 06133-58121

    3. Weingut Fritz Reichert I
    Rheinstr. 30, 55283 Nierstein, Tel 06133-50171
    Weine vom Roten Hang – Jungweinprobe

    4. Weingut Geschwister Schuch
    Oberdorfstr. 22, 55283 Nierstein, Tel. 06133-5652

    5. Weingut Sternenfelserhof, Fam. Kopp
    Oberdorfstr. 16, 55283 Nierstein, Tel. 06133-925550
     
    6. Weingut J. & H.A. Strub
    Rheinstraße 42, 55283 Nierstein, Tel. 06133-5649
    Weinverkostung der aktuellen Jahrgänge in der Weinprobierstube, Fingerfood und Kleinigkeiten zum Wein

    7. Weingut Lisa Bunn
    Mainzer Straße 86, Nierstein, Tel. 06133-59290

    8. Weingut Philipp Wedekind
    Karolingerstr. 1, 55283 Nierstein, Tel. 06133-58483

    9. Weingut Klein
    Saalpförtchen 2, 55283 Nierstein, Tel. 06133-60091 -93

    10. Weingut Schätzel
    Oberdorfstraße 34, 55283 Nierstein, Tel. 06133-5512                    



  • 08.04., 13.05., 09.+10.06., 08.07., 12.08., 09.09., 14.10.2018 Gratwanderungen Jeden zweiten Sonntag im Monat und bei der Präsentation am Roten Hang
    (2. Juni-Wochenende)...
    08.04., 13.05., 09.+10.06., 08.07., 12.08., 09.09., 14.10.2018 Gratwanderungen Jeden zweiten Sonntag im Monat und bei der Präsentation am Roten Hang
    (2. Juni-Wochenende), Treffpunkt ist um 15:00 Uhr auf dem Marktplatz in Nierstein, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

    Die ca. 2 stündige Wanderung führt mit den Niersteiner Kultur- und Weinbotschaftern durch den Roten Hang und bietet den Wanderern herrliche Ausblicke auf den Rhein. Auf der Route gibt es interessante Informationen zur besonderen Geologie des Roten Hangs, zur Landschaft, zu Pflanzen, zum Weinbau sowie den jeweils jahreszeitlich wichtigen Arbeiten im Weinberg. Ganz „handfest“ können die Teilnehmer 290 Mio. Jahre altes Gestein in der Hand halten oder auch Haifischzähne aus der Zeit, also Rheinhessen ein Meer war.

    Am Ende gibt es als krönenden Abschluss drei Weine vom Roten Hang zu verkosten, kommentiert von einem der Roten Hang Winzer, damit die Teilnehmer die Einzigartigkeit dieser Weinlage auch direkt im Glas schmecken können.

    Die Gratwanderung ist ein Kooperationsprojekt der Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessen (KWB) mit dem Verein Wein vom Roten Hang e.V.

    Kosten pro Person 15 EUR
  • 01.05.2018 3-Türme-Wanderung Eine Wanderung mit Tradition: die Drei-Türme-Wanderung am 1. Mai rund um Nierstein. Gestartet wird...
    01.05.2018 3-Türme-Wanderung Eine Wanderung mit Tradition: die Drei-Türme-Wanderung am 1. Mai rund um Nierstein. Gestartet wird am Marktplatz in Nierstein ab 9:30 Uhr. Für Essen und Trinken an der Wanderstrecke ist gesorgt.

    Der Drei-Türme-Wanderweg führt vom Niersteiner Marktplatz aus durch das historische Nierstein und die umliegenden Weinberge zu drei Türmen: dem Trutzturm, dem Schwabsburger Schlossturm und dem Niersteiner Wartturm. Die Gesamtstrecke beträgt ca. 14 Kilometer, kann aber auch in drei Einzel-Strecken unterteilt werden.

    Beim Kauf einer Startkarten zu einem Preis von 2,50 Euro für Erwachsene und 0,50 Euro für Kinder (10:00-13:00 Uhr auf dem Marktplatz oder an den drei Türmen) nimmt der Wanderer an einem Gewinnspiel teil.

    Veranstalter Verkehrsverein Nierstein e.V., Karolingerstraße 1, 55283 Nierstein
    www.verkehrsverein-nierstein.de
  • 09.06 & 10.06.2018 (ab 11 Uhr bis Sonnenuntergang) Präsentation am Roten Hang 30 Winzer präsentieren ab 11 Uhr bis Sonnenuntergang  ca. 60 Weine
    an 6 verschiedenen...
    09.06 & 10.06.2018 (ab 11 Uhr bis Sonnenuntergang) Präsentation am Roten Hang 30 Winzer präsentieren ab 11 Uhr bis Sonnenuntergang  ca. 60 Weine
    an 6 verschiedenen Weinständen und zwar genau dort, wo der Wein wächst. „Zwischen Himmel und Rhein“am Roten Hang.

    Probieren und genießen sie vom QbA bis zur Trockenbeerauslese und erfreuen sie sich an den Nuancen, die der Riesling in den Weltklasse-Weinbergen des Roten Hangs hervorbringt. Lassen Sie sich treiben
    bergauf und bergab vom Wein zum Essen und wieder zurück. 

    Am Samstagabend (ab 18 Uhr) laden die Jungwinzer ein zur RieslingLounge in die Fockenberghütte. Chillen mit guter Musik und Panoramablick, bei ausgesuchten Rieslingen und köstlichen Kleinigkeiten. Gratwanderung an beiden Tagen der Präsentation. Treffpunkt: 15 Uhr, Marktplatz Nierstein Kosten: € 15,-- p.P.

    Download Katalog 2017



  • 07. & 08.07.2018 Wein am Rhein Am ersten Juli-Wochenende ist das südliche Rheinufer Schauplatz für das kleine aber feine Fest...
    07. & 08.07.2018 Wein am Rhein Am ersten Juli-Wochenende ist das südliche Rheinufer Schauplatz für das kleine aber feine Fest „Wein am Rhein“.

    Wie in den vergangenen Jahren bieten wieder vier Niersteiner Weingüter ihre Spezialitäten an: Weingut Friedrichshof, Weingut Geschwister Schuch, Weingut Mann und Weingut Staiger. Und da ein guter Wein auch einen guten Bissen liebt, wird auch dafür gesorgt sein.

    Am Samstag beginnt das Fest um 15:00 Uhr, die offizielle Eröffnung ist um 19:00 Uhr. Ab 20 Uhr gibt es Live Musik. Am Sonntag öffnen die Stände um 11:00 Uhr, um 14:30 Uhr findet dann das Schifferstechen auf dem Rhein statt.

    Einige werden also bei Wein am Rhein von innen und von außen nass, für alle anderen soll es bis 21:00 Uhr das reine Vergnügen werden.

    Veranstalter: Verkehrsverein Nierstein
  • 03.08. - 06.08.2018 Niersteiner Winzerfest Die Niersteiner Winzer laden ein zu Wein und kulinarischen Genüssen,  zu Musik und Tanz auf...
    03.08. - 06.08.2018 Niersteiner Winzerfest Die Niersteiner Winzer laden ein zu Wein und kulinarischen Genüssen,  zu Musik und Tanz auf dem Historischen Marktplatz und den angrenzenden Plätzen und Straßen (Künstlermeile) sowie Rheinufer mit Vergnügungspark.

    Beginn jeweils 17:00 Uhr

    Veranstalter: Verkehrsverein Nierstein

Wein vom Roter Hang e.V. - Nierstein

Stichwortsuche

 

Der Rote Hang / Geologie

Warum ist der „Rote Hang“ rot?
Der „Rote Hang“ bildet den Steilabfall des rheinhessischen Plateaus an der Grenze zwischen dem Mainzer Becken und dem Oberrheingraben. Hier treten rote Ton- und Sandsteine aus der Zeit des Rotliegenden an die Oberfläche.

Zeitreise ins Rotliegende
Das Rotliegende entstand vor etwa 280 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit gab es noch keine großen Saurier auf der Erde und bis zum Erscheinen der ersten Menschen sollten noch 278 Millionen Jahre vergehen. Im Raum Nierstein herrschte zu dieser Zeit ein subtropisches trocken-heißes Klima.

Rote Steine

Die roten Gesteine aus dem Raum Nackenheim-Nierstein werden als jüngste, heute noch erhaltene Ablagerung der Rotliegend-Zeit im Saar-Nahe-Becken angesehen und wegen ihres isolierten Vorkommens als „Nierstein-Formation“ bezeichnet. Mindestens 770 Meter mächtig ist die Serie aus Sand- und Tonsteinen, in die dünne, kalkige Bänder eingelagert sind. Während der untere und mittlere Teil dieser Serie als Ablagerung von stehendem oder nur schwach bewegtem Wasser angesehen wird, ist der obere Teil vermutlich durch Windablagerung entstanden. Die rote Farbe ist auf Eisenverbindungen (Hämatit) zurückzuführen, die sich unter den subtropischen Klimaverhältnissen gebildet haben. Durch den Druck der Überlagerung über Jahrmillionen entstand aus dem Tonschlamm Tonstein und aus lockerem Sand fester Sandstein. Ihre Eigenschaften als Ausgangsgesteine für die Bodenbildung (z.B. Wärmespeicherfähigkeit) sind ähnlich denen von Schiefer

Der Rote Hang / Geologie

Landunter im Tertiär
Lange Zeit später, vor etwa 30 Millionen Jahren , drang das Meer durch den Oberrheingraben bis in das heutige Mainzer Becken vor und überflutete die damalige Landschaft. Hinterlassenschaft dieses Meeresvorstoßes sind die Mergel- und Kalksteine, die heute in großen Steinbrüchen gewonnen werden.

Terroir – Dieser Boden verdient den Begriff!
Der Begriff „Terroir“ wird heute häufig verwendet, wenn die Besonderheiten eines Weinbergs als Grundlage für einen außergewöhnlichen Wein beschrieben werden sollen. Dabei bezieht sich „Terroir“ auf mehr als die bloße Beschreibung des Bodens, in welchem eine Rebe wächst. Ein besonderes Terroir entsteht mindestens aus dem Zusammenspiel der Bodenzusammensetzung und des Mikroklimas des Weinbergs. Nur sehr selten ergibt das Zusammenspiel Boden – Klima eine so außergewöhnliche Kombination, daß ernsthaft von „Terroir“ gesprochen werden sollte. Diese seltene Kombination findet sich am Niersteiner Roten Hang. Ein weiterer, beeinflussender Faktor ist die Hand des Winzers, der die Trauben zu Wein verarbeitet. Dieser Faktor kann natürlich nicht zu „Terroir“ gezählt werden, ist jedoch ebenso wichtig für die Qualität und Besonderheit des endgültigen Weines. Jeder Wein, unabhängig von Herkunft und Rebsorte, ist von diesen drei Komponenten grundlegend beeinflusst:

1. dem Boden, auf dem die den jeweiligen Wein hervorbringenden Reben stehen.
2. dem Klima (Mikroklima), welchem die Rebe ausgesetzt ist.
3. dem Winzer, der die Trauben in einem eher einer Kunst als einem Handwerk ähnelnden Prozeß in Wein verwandelt.

Der Rote Hang / Geologie

Der Vereinigung „Wein vom Roten Hang e.V.“ gehören die besten Erzeuger aus Nierstein und Schwabsburg an. Diese Auswahl garantiert beste Qualität der erzeugten Weine. Zusätzlich aber prägen Boden und Klima die Weine vom Roten Hang in einer Weise, die ihnen eine Solitärstellung unter den Weißweinen der Welt einräumt und ihnen einen Spitzenplatz unter den besten Weißweinen der Welt sichert.

Jeder Wein ist wesentlich von dem Boden geprägt, auf dem die Rebe wächst. Die Reben des Roten Hanges bringen besonders filigrane, feinfruchtige Weine hervor. Der Riesling vom Roten Hang ist das klassische Beispiel für die grundlegende Beeinflussung des Weins durch den Boden. Die „rotliegenden“ Weinbergslagen entlang des Rheines bringen Weine von besonderer Rasse hervor. Die Reben beziehen unter anderen Nährstoffen Mineralstoffe aus dem Boden, die sie bis zur Ernte an die Trauben weitergeben.

Das besondere Mikroklima des Roten Hangs in Nierstein wird geprägt durch die Hangneigung der Weinberge nach Süden und Südosten sowie durch die Nähe der Weinberge zum Rhein. Am Hang stehende Reben können die Wärme der Sonne besser nutzen, da die Sonnenstrahlen annähernd in einem rechten Winkel einfallen. Damit kann die Energie besser genutzt und zum Reifefortschritt der Trauben eingesetzt werden.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Dr. Michael Weidenfeller
Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz
www.lgb-rlp.de